Matri Satsang Gespräche mit der Glückseligen Mutter

Matri Satsang Gespräche mit der Glückseligen Mutter

 20,60

2 vorrätig

Autor

Verlag

Artikelnummer: 9783982026039

Kategorien: ,

Beschreibung

Die Glückselige Mutter Shri Anandamayi Ma (1896-1982) lebte von Anfang in vollem Bewusstsein der Göttlichen Einheit. Ihr Leben und Ihre Weisheit sind ein beeindruckendes Zeugnis sowie eine machtvolle Inspiration aus der Quelle göttlichen Bewusstseins.
 
Matri Satsang ist eine umfassende, anspruchsvolle Zusammenstellung von Begebenheiten aus dem Leben der Heiligen Mutter und Ihren Äußerungen zu vielen verschiedenen Fragen des spirituellen Lebens. Ma’s Aussagen sind so universell, dass erfahrungsgemäß auch jeder, der sich bereits einem bestimmten geistigen Weg zugehörig fühlt, unschätzbaren Nutzen aus dieser Lektüre ziehen kann.
 
„Unter den bekannten Mystikern der Erde begegnen wir selten jemandem, der vor der Herabkunft des Lichtes nicht auch Phasen der Dunkelheit und des Leidens erfahren musste. In Ma’s Leben forschen wir vergeblich nach so einer dunklen Nacht der Seele, und eine Herabkunft des Lichtes erfuhr Sie auch nur im Rahmen Ihres ‚Spiels‘ (Ihrer spirituellen Übungen). Es heißt, dass Sie sich von Geburt an dessen bewusst war, was Sie schon immer gewesen war und künftig immer sein würde, und dass Sie nie auch nur für einen Moment aus dieser Bewusstheit Ihrer Selbst herausfiel. Ihre Selbsterkenntnis war nicht auf die Wirkung eines Elements ausserhalb Ihrer Selbst zurückzuführen. Diese Verwirklichung begleitete Sie vielmehr ständig und gehörte zu Ihrer Natur. Sie war bereits in Fülle vorhanden, und es bedurfte keiner Anstrengung von Ihrer Seite, noch einer Gnade von oben, um sie zu größerer Vollendung zu führen.“
Mahamopadhyaya Dr. Gopinath Kaviraj
 
„Ma Anandamayi aus Dakka ist eine Verkörperung der Schönheit, Reinheit und Keuschheit. Sie befindet sich ständig im Zustand von Sat-Cit-Ananda (Sein, Bewusstsein und Glückseligkeit).“
Shri Aurobindo in einem Brief an Dilip Kumar Roy
 
„Sie ist die vollkommenste Lotusblume, die der indische Boden jemals hervorbrachte.“
Shri Swami Shivananda