Sri Aurobindo und die Transformation der Welt

Sri Aurobindo und die Transformation der Welt

 23,60

2 vorrätig

Subtotal:

Add-ons total:

Total:

Autor

Verlag

Seiten

370

Artikelnummer: 9783894278410

Kategorien: , ,

Beschreibung

„Das Tier ist ein lebendes Laboratorium, in dem die Natur sozusagen den Menschen ausgearbeitet hat. Es ist gut möglich, dass der Mensch seinerseits ein lebendes und denkendes Laboratorium ist, in dem sich mit seiner bewussten Mitbildung das „supramentale Wesen“, der Gott, herausbildet.“
Sri Aurobindo schrieb diese Worte vor fast einem Jahrhundert in seinem monumentalen Hauptwerk Das Göttliche Leben. Heute ist sein Name nicht unbekannt, aber Inhalt und Bedeutung seiner Vision und seines weltverändernden Lebenswerks, wie auch das seiner spirituellen Gefährtin, Mirra Alfassa, Mutter genannt, sind es zweifellos immer noch.
Im vorliegenden Buch erklärt Georges Van Vrekhem, ein Schüler dieser beiden großen spirituellen Gestalten, die wichtigsten Eckpfeiler ihres allumfassenden Integralen Yoga in Form einer Reihe von teilweise posthum veröffentlichten Essays und Artikeln. Darin wird gezeigt, wie die Manifestation des Supramentals oder Wahrheits-Bewusstseins auf unserer Erde die Verwirklichung eines völlig neuen Ansatzes in der spirituellen Geschichte der Menschheit ermöglicht. Anstatt die Erlösung weiterhin in einer Weltflucht und einer Aufgabe des so lange geschmähten Körpers zu suchen, rehabilitierten Sri Aurobindo und Mutter Körper und Materie: „Auch die Materie ist göttlich“, sagt die Upanishad. Die beiden nahmen dies wörtlich und begaben sich auf einen Weg ins Unbekannte, dessen Ergebnisse den Lauf der irdischen Evolution selbst verändern sollten.