Du darfst strahlen, fliegen, lachen und weinen

Du darfst strahlen, fliegen, lachen und weinen

 12,40

1 vorrätig

Autor

Verlag

Artikelnummer: 9783954472710

Kategorien: ,

Beschreibung

Eine kleine Geschichte von ALLEM. Eine Liebeserklärung an das LEBEN.
Und ein ganz neuer Weg, um LIEBE zu sehen, zu erfahren und zu teilen …

Dieses Buch kann Gespräche am Abendbrottisch auslösen, in deren Verlauf mit Kartoffelpuffern geworfen wird, Tränen fließen und Türen geschlagen werden. Liebende lernen ganz neue Seiten an sich und dem anderen kennen. Und in der Stille zwischen den Ereignissen erinnerst du dich hoffentlich an die wesentlichen Grundsätze des DINGS. Dieses DINGS, das ich auf Facebook gepostet habe, das in Yoga-Kursen vorgelesen, von einer Kardashian getwittert, in mehrere Sprachen übersetzt, in Hochzeitsgelübden rezitiert wurde und überhaupt ein mächtiges Eigenleben entwickelte … dieses DINGS über bedingungslose Liebe.

»Courtney A. Walsh weiß, wo’s lang geht. Ich bin tief beeindruckt von ihrer Weisheit und unglaublich dankbar für ihre Geschichte.« – Elizabeth Gilbert, Bestsellerautorin von Eat Pray Love

»Inspirierend für all jene, die gerade zu einem bewussten spirituellen Leben erwachen. Dazu bestimmt, ein Klassiker zu werden.« – Arielle Ford, Bestsellerautorin von Das Geheimnis der Liebe

Lieber Mensch, du hast das alles falsch verstanden: Auf Facebook ging dieses Bekenntnis zur unerschütterlichen Freude am Leben viele Millionen Mal geteilt um die ganze Welt. Frech, laut und humorvoll ist es ein Weckruf an uns alle.

Eine Botschaft verbreitet sich auf der ganzen Welt …
»Lieber Mensch, du hast das alles falsch verstanden.
Du bist nicht hier, um bedingungslose Liebe zu meistern. Die ist da, wo du herkommst und wohin du wieder zurückgehst. Du bist hier, um persönliche Liebe zu lernen. Universelle Liebe. Chaotische Liebe. Verschwitzte Liebe. Verrückte Liebe. Kaputte Liebe. Totale Liebe. Durchdrungen von Göttlichkeit. Gelebt durch die Anmut des Stolperns. Offenbart durch die Schönheit des Scheiterns … meistens. Du bist nicht hier, um perfekt zu werden. Das bist du schon. Du bist hier, um prachtvoll menschlich zu sein. Fehlerhaft und fabelhaft. Und um dich dann wieder zu erinnern. Aber bedingungslose Liebe? Erzähl mir nichts. In Wahrheit braucht Liebe keine Adjektive. Sie muss nicht verändert werden. Sie muss nicht perfekt sein. Sie bittet dich nur, da zu sein und dein Bestes zu geben. Du sollst präsent sein und alles fühlen.
Du sollst strahlen und fliegen und lachen und weinen, verletzt sein und heilen, hinfallen und wieder aufstehen, spielen und arbeiten, leben und sterben als DU.
Das ist genug. Das ist so viel.« 160 Seiten